Für eine der vier Finalistinnen hat sich am 27. Mai der große Traum vom Sieg bei GNTM erfüllt. Alex konnte sich gegen Dascha, Soulin und Romina durchsetzen. Sie ist Heidis neues Topmodel.

Foto-Serie mit 14 Bildern

Um 22.42 Uhr stand die Siegerin fest: Die 23-jährige Alex ist „Germany’s next Topmodel 2021“. Ihre Konkurrentinnen Romina, Soulin und Dascha ließ die Kölnerin nach und nach im Live-Finale hinter sich – und das vor einer leeren Halle.

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten sich die Finalistinnen vor großen Videowänden präsentieren, statt vor gefüllten Zuschauerrängen. Wenigstens waren rund 600 Familienmitglieder, Freunde, Fans und ehemalige Kandidatinnen per Videocall zugeschaltet – für Stimmung sollten jubelnde Zuschauermassen vom Band sorgen.

Romina belegte den vierten Platz

Rund eine Stunde nach Start der Show musste das erste Nachwuchsmodel seinen Traum vom Sieg, einem neuen Auto, einem Preisgeld von 100.000 Euro, einem Modelvertrag und dem Cover der deutschen „Harper’s Bazaar“ aufgeben. Die erste Kandidatin, von der sich Heidi Klum verabschiedete, war Romina. Ihr feuriger Auftritt mit Flügeln im Flammen-Look beim „Superhero-Walk“ reichte nicht, um weiterzukommen.

Die Finalistinnen: Romina, Alex, Dascha und Soulin. (Quelle: Willi Weber/dpa)

Im „Parcours-Walk“, ein Walk mit künstlichem Regen und Wind, einem Laufband und einem sich drehenden Tunnel, traf es dann Kandidatin Soulin. Der „Flower-Walk“ sollte dann die finale Entscheidung liefern: Curvy-Model Dascha oder Transgender-Model Alex?

Schlussendlich entschied sich Heidi Klum für die 23-jährige Alex. „Alex gelingt der Spagat zwischen High Fashion und Kommerz perfekt und dabei kann man die Freude und das Feuer für diesen Job an ihrem Augenaufschlag sehen“, schwärmte die GNTM-Chefin schon vor dem Finale.

Alex war mal ein Mann

Zum ersten Mal in der „Germany’s next Topmodel“-Geschichte holt ein Transgender-Model den Sieg. Das diesjährige Finale hatte ohnehin für sehr viel Aufmerksamkeit gesorgt. Dann immer wieder hatte Heidi Klum betont, wie wichtig ihr die „Diversität“ sei.

Und so stand mit Dascha zum ersten Mal ein sogenanntes Curvy-Model im Finale. Auch Romina ist mit einer Größe von unter 1,70 Metern eigentlich zu klein für das Geschäft. Soulin kam erst vor fünf Jahren nach Deutschland, nachdem sie vor dem Krieg aus Syrien geflohen war. 



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.