Als Meghan Markle ihr erstes Kind zur Welt brachte, blieb die Frage offen, welche Rolle Baby Archie eines Tages in der Institution des Königshauses spielen würde.

Meghan und Prinz Harry reagierten schnell auf diese Neugier, indem sie einen königlichen Titel für den Jungen ablehnten und so versicherten, dass er ein Zivilist bleiben und ein viel privateres Leben führen würde als seine Cousins.

In diesen Tagen erwartet Meghan ihr zweites Kind, und sie steht weit weniger unter Beobachtung als während ihrer ersten Schwangerschaft.

Dafür gibt es natürlich mehrere Gründe.

Zum einen haben Meghan und Harry viele ihrer Verbindungen zur königlichen Familie abgebrochen und unterliegen nicht mehr der ständigen Kontrolle der in London ansässigen britischen Boulevardpresse.

Darüber hinaus haben sie deutlich gemacht, dass ihre Kinder niemals, auch nur entfernt, für den Thron antreten werden.

Prinz Harry und Meghan Markle mit Oprah

Und laut einem neuen Bericht von In Touch war das Fehlen von Neugier durch die Medien und ihre Schwiegereltern eines der wenigen Dinge, in denen Meghan heutzutage Trost finden kann.

Insider behaupten, dass Meghan eine schmerzhafte und schwierige Schwangerschaft durchmacht.

Die Herausforderungen kamen angeblich überraschend, da die Herzogin von Sussex während ihrer ersten Schwangerschaft keine solchen Schwierigkeiten hatte.

Meghan Markle im Pferdeschwanz

„Meghan hat nicht geschlafen, hat viel Übelkeit und musste ein paar berufliche Verpflichtungen absagen“, erzählt eine Quelle der Verkaufsstelle.

„Es läuft nicht so einfach wie ihr letztes.“

Zu der Besorgnis trägt die Tatsache bei, dass Meghan zuvor eine Fehlgeburt erlitten hat, an eine Erfahrung, an die sie sich in einem Aufsatz der New York Times, der letztes Jahr veröffentlicht wurde, mit erschütternden Details erinnerte:

Meghan Markle mit Oprah

„Ein Kind zu verlieren bedeutet, eine fast unerträgliche Trauer zu tragen, die von vielen erlebt, aber von wenigen gesprochen wird“, schrieb sie.

„Indem wir eingeladen werden, unseren Schmerz zu teilen, gehen wir gemeinsam die ersten Schritte zur Heilung.“

Glücklicherweise soll das Leben von Meghan und Harry in Südkalifornien viel glücklicher und ruhiger verlaufen als in London.

Meghan Markle und Prinz Harry unter einem Regenschirm

„Um abzuschalten und abzuschalten, gehen sie mit der Familie am Strand spazieren und verbringen Zeit in ihrem schönen Garten“, erklärt die Quelle.

„Archie ist ein echtes Wasserbaby und liebt es, im Pool zu sein. Harry kann es kaum erwarten, ihm diesen Sommer das Schwimmen beizubringen.“

Ja, es scheint, dass Archie während Meghans schwieriger Schwangerschaft sowohl eine willkommene Ablenkung als auch eine Quelle der Freude war.

Meghan Markle äußert sich

„Archie kann es kaum erwarten, seine kleine Schwester kennenzulernen und liebt es, seine Hand auf den Bauch seiner Mama zu legen und zu spüren, wie sich das Baby bewegt“, sagt der Insider.

„Er ist so ein fürsorglicher, aufgeweckter, liebevoller kleiner Junge und für sein Alter super fortgeschritten.“

Zum Glück befindet sich Meghan in einer Umgebung, die dem Glück und der psychischen Gesundheit viel förderlicher ist als die, die sie in London erlebt hat.

Meghan Markle sitzt und spricht

Während ihres Interviews mit Oprah Winfrey verriet Meghan, dass sie ein Mädchen erwartet.

Die Herzogin hat zwar kein genaues Fälligkeitsdatum bekannt gegeben, aber sie hast gab bekannt, dass sie ihren Neuzugang irgendwann in diesem Sommer erwartet.

Wir wünschen Meghan und ihrer Familie alles Gute in diesen schwierigen letzten Monaten und freuen uns auf die Nachricht von einem gesunden Baby.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.