Mit Lilibet Diana gibt es ein neues Mini-Mitglied in der Royal Family. Doch wie wahrscheinlich ist es, dass die Eltern von Prinz Harry und Herzogin Meghan das kleine Mädchen sehen werden? Ein Insider ahnt nichts Gutes.

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan freuen sich über die Geburt ihres zweiten Kindes. Ihre Tochter Lilibet ‚Lili‘ Diana Mountbatten-Windsor kam am Freitag im kalifornischen Saint Barbara zur Welt. Baby und Babymama sind in bester Verfassung. Selbst die englischen Royals, die aktuell zu Harry nicht das innigste Verhältnis haben, freuten sich in einem Statement für die frischgebackenen Eltern. Doch wie sieht es mit Meghans Familie aus? Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Lili ihre adelige Verwandtschaft mal treffen wird?

Thomas Markle gratuliert Meghan zur Geburt

Während Prinz Harry und die britischen Royals ein angespanntes Verhältnis haben, ist das von Herzogin Meghan zu ihrem Vater Thomas Markle absolut zerrüttet. Dennoch hat der Vater der ehemaligen „Suits“-Darstellerin laut der britischen Zeitung „The Sun“ seiner Tochter zur Geburt gratuliert.

Auf Anfrage des britischen Blatts teilte er mit: „Ich freue mich, dass meine Tochter und meine neue Enkelin eine erfolgreiche Geburt hatten. Ich wünsche Ihnen nur das Beste und all meine Liebe.“

Eiszeit mit den Vätern

Seit der Hochzeit von Harry und Meghan 2018 sollen Thomas und seine Tochter nicht mehr miteinander gesprochen haben. Doria Ragland, Meghans Mutter, hingegen soll eine der ersten Personen gewesen sein, die Lili treffen konnte, wie die britische „Daily Mail“ berichtet.

Der Royal-Biograf Robert Jobson berichtet laut „Daily Mail“ zudem, dass er es für „unwahrscheinlich“ halte, dass Thomas Markle oder auch Harrys Vater Prinz Charles Lili zu Gesicht bekommen werden. „So wie es aktuell ist, ist es unwahrscheinlich, dass die Großeltern ihre Enkelin in der nächsten Zeit sehen werden“, so Jobson. „Thomas ist nicht der einzige, der Probleme mit Harry und Meghan hat.“

Gleichzeitig gibt er zu, dass die Namenswahl von Harry und Meghan als ein Friedensangebot angesehen werden könnte. „Jede Geburt ist ein Segen. Man kann hoffen, dass die kleine Lilibet dabei helfen wird, dass einige Probleme in der royalen Familie heilen können.“



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.