Wie Sie zweifellos bereits gehört haben, begrüßten der Herzog und die Herzogin von Sussex diese Woche einen Neuzugang in ihrer wachsenden Familie.

Meghan brachte ein hüpfendes Baby zur Welt, das das Paar Lilibet zu Ehren eines Kosenamens nannte, den Prinz Philip Königin Elizabeth gab.

Die Sussexes und ihre Fans sind natürlich überglücklich über den Neuzugang.

Aber leider scheinen manche Leute immer noch zu geblendet von Kleinlichkeit, um das kleine Wunder zu schätzen, das gerade passiert ist.

Wenn Sie ein Fan von Meghans sind, dann wissen Sie wahrscheinlich, dass ihre Familie das absolut Schlimmste ist.

Konkret geht es um Meghans Vater Thomas Markle und ihre böse Halbschwester Samantha.

Die überragende Coolness von Meghans Mutter Doria Ragland macht die Lahmheit von Tom und Sam mehr als wett, aber dennoch muss es für Meghan jedes Mal sehr schmerzhaft sein, wenn eines ihrer beiden engsten Familienmitglieder sie in den Medien verunglimpft.

Thomas Markle über Good Morning Britain

Die Fans waren besorgt über Thomas' ersten öffentlichen Kommentar zur Geburt seiner Enkelin, da die 76-Jährige es genießt, Meghan in ihren größten Freudenmomenten niederzureißen.

Am Montag bot er der britischen Boulevardzeitung The Sun seine Aussage an – im Austausch für einen beträchtlichen Gehaltsscheck, zweifellos – und zum Glück war sie frei von dem Geizhals und Geiz, das normalerweise in seinen Kommentaren vorhanden ist.

„Ich freue mich sehr, dass meine Tochter und meine neue Enkelin eine erfolgreiche Geburt hatten“, sagte Thomas der Sun.

Meghan Markle und Prinz Harry Clap

„Ich wünsche ihnen alles Liebe und viel Glück.“

Wir können nur hoffen, dass Thomas es satt hat, seine Tochter zu quälen und sich entschlossen hat, ein neues Blatt aufzuschlagen.

Es ist noch nicht lange her, dass Thomas Meghans private Briefe an eine Boulevardzeitung verkaufte, ein Schritt, der zu Recht weltweit verurteilt wurde.

Meghan Markle und Prinz Harry im Jahr 2018

Leider sagen diejenigen, die ihn am besten kennen, dass dies ein Schritt ist, der dem Charakter des älteren Markle entspricht.

Und obwohl sie angenehm überrascht sind, dass Thomas in seinen neuesten Äußerungen ein wenig Reife gezeigt hat, sind sie immer noch skeptisch gegenüber dem Mann, der Meghans Leben seit ihrer frühen Kindheit zur Hölle macht.

„Ich kannte ihren Vater als Kinder“, sagte Meghans ehemaliger Freund Joshua Silverstein kürzlich Uns wöchentlich.

Meghan und Thomas Markle

„Ich habe ihn nicht oft gesehen … aber ich wusste, dass Meghans Beziehung zu ihrem Vater kompliziert war und ich habe verstanden, dass die meisten Teenager-Eltern-Beziehungen so sind.“

Silverstein fuhr fort, dass Meghans Vater nach seiner Scheidung von Doria größtenteils in ihrem Leben abwesend war.

„Dabei zu sein, als Meghans Eltern zu dieser Zeit geschieden wurden … es ist schwer, seine Kinder ohne den sekundären Elternteil aufzuziehen“, sagte er.

Thomas Markle Foto

„Das ist alles eine Herausforderung. Ich glaube nicht, dass es damals etwas besonders Überraschendes gab, weil ich viele Leute kannte [who] hatte eine schwierige Beziehung zu ihren Eltern. Aber ich wusste davon.“

Was den Herzog und die Herzogin selbst angeht, sagen Insider, dass sie sich nicht mit Familiendramen beschäftigen können, da sie sich zu glücklich über ihr neues Baby freuen.

„Harry und Meghan sind besessen von Lilibet“, sagt eine Quelle.

Meghan Markle: Ein Foto

„Sie sind so verliebt in sie. Meghan ist müde, aber es geht ihr gut!“

Mit einem abwesenden Vater, der sie gerne um jeden Preis verkaufen würde, und einer Schwester, die sie aktiv zu verachten scheint, schienen Meghans Chancen, ihr Glück zu finden, tatsächlich ziemlich gering.

Zum Glück haben sowohl sie als auch Harry die Chancen geschlagen!



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.