Herzogin Meghan hat sich angeblich an Herzogin Catherine gewandt, um sich zu vertragen – das aber, so scheint es, aus Berechnung.

Diese Insider-News ist eine echte Überraschung! Die Herzogin von Sussex, 39, soll das Gespräch mit der Herzogin von Cambridge, 39, gesucht haben. Angeblich fürchtet sie negative Konsequenzen durch das Oprah-Winfrey-Interview und Prinz Harrys, 36, explosiven Auftritt in der Mental-Health-Serie „The Me You Can’t See“. Mithilfe ihrer Schwägerin will Meghan die stürmischen Wogen mit den Royals nun glätten, heißt es.

Aussprache bei den Royals rückt in greifbare Nähe

„Meghan hat Angst vor dem Verlust ihres Titels und vor den Auswirkungen von Harrys Aussagen über die Royals in seiner jüngsten „Apple TV+“-Dokumentation mit Oprah Winfrey“, sagt ein Insider der britischen Zeitung „The Mirror“. Und da kommt Kate ins Spiel. Meghan wisse, „dass die einzige Hoffnung“, die ihr und Harry bliebe, „um die Dinge mit der Familie zu beruhigen, darin besteht, Kate auf ihre Seite zu bringen.“ Sie habe erkannt, dass sie den Einfluss der dreifachen Mutter unterschätzt habe.

Royal-Experten sagen der Ehefrau von Prinz William, 38, nach, eine Friedensstifterin zu sein. Doch möchte sie als diese auch für Meghan fungieren? Immerhin hat sie Kate im Oprah-Interview beschuldigt, sie bei einer Anprobe vor der Hochzeit mit Harry zum Weinen gebracht zu haben. Die öffentliche Diffamierung ist nicht der einzige Grund, warum Kate skeptisch gegenüber dem Gesprächsgesuch sein dürfte.

Herzogin Catherine ist vorsichtig, wenn es um Herzogin Meghan geht

„Kate würde sich lieber aus ‚Geheimgesprächen‘ heraushalten, da sie befürchtet, dass alles, was sie sagt, gegen sie verwendet werden könnte“, erklärt der Insider das Problem. Kein Wunder: Wer im TV immer wieder sensible Familienangelegenheiten publik macht, dem traut man nicht. Doch offenbar wirft die Herzogin von Cambridge zum Wohle der Familie ihre Zweifel über Bord. „Sie will Frieden und Anstand, vor allem, wenn man sieht, wie viel Schmerz all das William, Charles und der Queen verursacht hat. Ihre einzigen weisen Worte für Meghan und Harry sind, ein für alle Mal mit den öffentlichen [Gefühls]Ausbrüchen aufzuhören“, erklärt der Insider. 

Verwendete Quellen: mirror.co.uk



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.