Salma Hayek spricht offen über ihre Gewichtsprobleme, die sie (diesmal) gar nicht selbst verschuldet hat und über den Druck auf Frauen in Hollywood ewig jung und schlank sein zu müssen.

Hollywood-Beauty Salma Hayek, 54, ist weltberühmt für ihre Traumfigur und stellt ihre heißen Kurven nur zu gerne in knappen Bikinis auf Instagram und edlen Designer-Roben auf dem Red Carpet zur Schau. Doch das traut sie sich im Moment gar nicht, denn Salma hat Probleme mit den angefutterten Pfunden.

Salma Hayek: „Abnehmen fällt mir heute viel schwerer als früher“

Der Schauspielerin hatte absolut nichts dagegen, sich für ihre Filmrolle in “House of Gucci” während des Pandemie-Lockdowns letzten Jahres ein paar Kilos anzufuttern. Salma empfand es als absoluten Luxus, mal eine Zeit lang nicht auf Kalorien achten zu müssen. Sie vertilgte, was immer ihr Kühlschrank hergab und genoss es, in lockerer Kleidung rumzulaufen, die die extra Pfunde bequem kaschierten. „Ich dachte nur: ‚Okay, bringt mir einen Kaftan!'“, scherzt Salma Hayek im Interview mit “InStyle”, indem sie jetzt erstmals ehrlich von ihrem Kampf gegen die Pfunde spricht. Das Problem ist nun, die Rundungen wieder loszuwerden. Salma dazu im Interview: „Ich brauche diesmal wahnsinnig lange, die Pfunde wieder loszuwerden. Man legt so schnell zu, aber es dauert so lange, die Kilos wieder zu verlieren”.

„Hollywood erwartet von uns Frauen, dass wir ewig schlank und jung sind“

Hayeks Ziel ist es schon für ihre Gesundheit das Gewicht wieder zu verlieren, aber auch, weil sie sich als Hollywood-Star unter Druck gesetzt fühlt, ihre Traumfigur schnell wieder erreichen zu müssen: „Es wird doch von einer Schauspielerin in Hollywood erwartet“, sagt sie. Und auch der Alterungsprozess wird bei Schauspielerinnen anders gewertet: ”Wenn man in Hollywood älter wird, wird erwartet, dass man gleichzeitig nicht altert”, meint Salma. Doch die Schauspielerin sieht das letztlich alles ganz relaxt: „Ich glaube zwar nicht, dass ich noch ein heißer Feger bin, aber ich weiß, dass es mir für mein Alter und meinen Lebensstil nicht schlecht geht. Ich verdanke das alles der Meditation.” Seit ihrem 30. Lebensjahr praktiziert die Schauspielerin regelmäßig Meditation. Grund dafür sind Schmerzen im unteren Rückenbereich, die es ihr auch heute noch manchmal schwer machen, aus dem Bett aufzustehen: „Mit dem Atmen und dem Hineingehen in die Meditation erkundest du deinen Körper auf eine andere Art und Weise und lernst auch, mit Erwartungshaltungen gelassener umzugehen.”

Verwendete Quellen: InStyle, Daily Mail, Instagram



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.