Ein anonymer Verwandter von Herzogin Meghan holt kritisiert die 29-Jährige jetzt in einem Interview. Familie Markle lässt mal wieder kein gutes Haar an der Royal. 

Man sollte meinen, eine Familie müsse zusammenhalten – doch bei den Markles ist die Realität eine andere: nach Herzogin Meghans Vater Thomas Markle, 76, und ihrer Stiefschwester Samantha, 56, meldet sich nun ein weiterer Verwandter der Herzogin zu Wort. In einem Interview mit dem Fernsehsender „Fox News“ kritisiert ein Familienmitglied von Meghan die Herzogin auf’s Schärfste. Um wen es sich bei dem neusten Kritiker der Herzogin von Sussex, 39, handelt, ist nicht bekannt. Das Familienmitglied möchte anonym bleiben. 

Insider: Zerrüttete Familienverhältnisse sind Meghans Schuld

Laut der Quelle sei die sporadische Beziehung zu ihrer Familie einzig und allein Meghans „eigene Entscheidung“ gewesen. Die Herzogin verhalte sich laut dem Familienmitglied, als wäre sie „in anderen gesellschaftlichen Kreisen“ und stehe „über [ihrer Familie] und ihrer Herkunft“. Aus diesem Grund wünsche Familie Markle auch keine Versöhnung mit der 39-Jährigen. Da es Meghans Entscheidung gewesen sei, mit ihrer Familie zu brechen, wolle man „niemandem hinterherlaufen, der nicht mit einem reden möchte“, stellt der anonyme Insider klar und mutmaßt sogar: „Wir werden einander niemals wiedersehen“. 

BS Prinz Harry + Meghan Markle

Dabei lebt die Herzogin von Sussex nach dem „Megxit“ und Umzug in das kalifornische Montecito im Januar 2020 mittlerweile wieder näher bei ihrer Familie. Das Familienmitglied scherzt jedoch, dass ein weiterer Auftritt bei Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey, 67, wahrscheinlicher sei als ein Playdate zwischen Meghans Kindern Archie, 2, und Lili und ihren amerikanischen Verwandten. Im Mai hatten die Royals mit Winfrey über ihre Zeit im britischen Palast gesprochen und dabei diverse Anschuldigungen gegen die Königsfamilie verlauten lassen. 

Herzogin Meghan: Gleich mehrere Familienmitglieder kritisieren sie

Die einzig direkte Verwandte, mit welcher die Herzogin von Sussex ein inniges Verhältnis pflegt, ist ihre Mutter, Doria Ragland, 64. Die Sozialarbeiterin wohnt aktuell sogar gemeinsam mit ihrer Tochter und Prinz Harry, 36, in deren Anwesen in Kalifornien und kümmert sich um ihre Enkelkinder. 

Zu ihrem Vater hat Herzogin Meghan keinen Kontakt mehr. Thomas Markle hatte in der Vergangenheit immer wieder mit eigenwilligen Aussagen über seine Tochter und Prinz Harry für Aufsehen gesorgt. Auch Meghans Stiefschwester Samantha lässt kein gutes Haar an dem Herzog und der Herzogin von Sussex und hat bereits ein Buch über ihr Leben im Schatten ihrer berühmten Halbschwester veröffentlicht. 

Verwendete Quellen: foxnews.com, dailymail.co.uk



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.