Trauer um Michael Deffert: Mit nur 53 Jahren ist der frühere Serienstar gestorben. Zuletzt war er hauptsächlich als deutsche Stimme bekannter Hollywood-Stars bekannt.

Foto-Serie mit 35 Bildern

Michael Deffert, der in den Neunzigerjahren mit der RTL-Krimiserie „SK Babies“ bekannt wurde, ist tot. Der gebürtige Hamburger starb nach kurzer, schwerer Krankheit in einem Krankenhaus in Berlin. Sein enger Begleiter und Kollege, der Schauspieler Florian Fitz, nahm wenige Tage zuvor Abschied, wie er „Bild“ erzählte. 

„Er war wie ein Bruder für mich“

„Es ging alles wahnsinnig schnell“, sagte Fitz und fügte hinzu: „Michael war wie ein Bruder für mich.“ Defferts letzter Wunsch sei es gewesen, dass seine Asche auf einem Berg in Kenia verstreut wird. Dieser letzte Wille soll dem verstorbenen Serien- und Filmstar erfüllt werden. An welcher Krankheit Deffert starb, sollte nicht öffentlich gemacht werden.

Michael Deffert und Florian Fitz: Die beiden waren enge Freunde. (Quelle: IMAGO / Tinkeres)

Michael Deffert arbeitete als Schauspieler und zuletzt insbesondere als Synchronsprecher, lieh seine Stimme etwa Johnny Depp, Mark Ruffalo oder Brad Pitt. Auch in der TV-Werbung oder in verschiedenen Hörspielen für Kinder war seine Stimme zu hören. Er synchronisierte US-Stars in Serien wie „Criminal Minds“, „Smallville“ oder „Sons of Anarchy“. In diesem Jahr wurde eine Folge von „Navy CIS: L.A.“ veröffentlicht, in deren deutscher Version er eine Synchronrolle übernahm.

Ab 1996 spielte er in 17 Episoden der RTL-Serie „SK Babies“ die Rolle des Polizeimeisters Hannes Lohberg. Er übernahm auch Gastrollen in Formaten wie „Tatort“, „Der Bergdoktor“ oder „Alarm für Cobra 11“. Zuletzt war er 2016 in der TV-Dokumentation „Pope vs. Hitler“ zu sehen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.