Eine geburtenstarke Woche aus EM-Sicht: Drei Fußballprofis, die aktuell für ihre Nationen bei der Europameisterschaft antreten, sind Väter geworden. Darunter zwei Torhüter und ein Bayernstar.

Foto-Serie mit 19 Bildern

Während die Fußballprofis bei der EM auf dem Platz schwitzen, schleppen sich ihre Frauen mit dicken Kugeln durch die heißen Sommertage. In ganz Europa ging die Hitzewelle rum – und Schwangere werden die tropischen Temperaturen besonders verflucht haben. Drei von ihnen wurden nun „erlöst“: Anastasiya, Alina und Sabrina. Die Frauen der drei EM-Stars Matwej Safonow, Yann Sommer und Kingsley Coman haben in den vergangenen Tagen Kinder zur Welt gebracht. 

Russlands Nationaltorhüter ist Vater einer Tochter geworden. Dies bestätigte der russische Fußballverband in einer Mitteilung am späten Samstagabend, Zeitpunkt der Geburt war demnach bereits am Freitag. „Wir haben ihm gratuliert beim Teammeeting. Ich schicke nochmal die besten Grüße und wünsche nur das Beste für das Baby“, kommentierte Stürmer Anton Sabolotny. Der 22 Jahre alte Safonow und Anastasiya Kazachyok sind seit 2020 verheiratet.

Yann Sommer postet Bild des Babys

Auch der Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer ist mit seiner Alina verheiratet. Gemeinsam hatten sie bereits eine Tochter. Mila kam im Oktober 2019 zur Welt. Knapp zwei Jahre später nun also das Geschwisterchen: Nayla.

Wie der Torhüter von Borussia Mönchengladbach bei Instagram am Samstag bekanntgab, ist seine zweite Tochter bereits am 16. Juni geboren worden. Unmittelbar nach der 0:3-Niederlage der Schweiz im EM-Vorrundenspiel gegen Italien war Sommer nach Deutschland abgereist. In Köln wollte er seiner Frau bei der Geburt beistehen – doch der Keeper kam zu spät. 

„Natürlich hätte ich es mir gewünscht, rechtzeitig da zu sein. Aber die Freude hat überwogen und ich habe schon rasch vergessen, dass ich zu spät kam. Ich bin sehr stolz auf meine Frau, für sie waren die letzten Wochen nicht einfach, wenn ich immer weg war“, sagte er der „Aargauer Zeitung“ in einem Interview nach der Geburt. Der 32-Jährige reiste direkt wieder zurück nach Rom, um sich mit seinen Kollegen bei der Nationalmannschaft auf das letzte Gruppenspiel gegen die Türkei vorzubereiten. Inzwischen ist er in Baku, denn da wird heute die Partie um 18 Uhr angepfiffen.

Kingsley Coman ist Vater geworden

Auch ein anderer Bundesligastar ist während der Europameisterschaft Vater geworden. Der Bayernangreifer Kingsley Coman ist nach der Geburt seines Kindes wohl schon am Freitagabend zur französischen Fußball-Nationalmannschaft zurückgekehrt, stand aber am Samstag im Spiel gegen Ungarn noch nicht wieder im Kader der Franzosen. 

Für die Geburt seines Kindes soll Coman nach Schweden geflogen sein. Seine Partnerin Sabrina lebt in Stockholm, Coman gilt auch bei den Bayern als „Vielflieger“, weil er oft zwischen München und Stockholm hin und her reist. Ein Bild des Babys gibt es derweil noch nicht: Weder seine Lebensgefährtin Sabrina noch Kingsley Coman selbst haben bisher etwas auf ihren Social-Media-Kanälen gepostet.

Für den Außenstürmer, der bereits zwei Töchter mit Ex-Freundin Sephora Goignan hat, ist es das dritte Kind. Mit Sabrina ist er bereits seit drei Jahren zusammen. Das Paar soll sich während der Fußball-WM 2018 kennengelernt haben.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.