So einfach ist es in Deutschland, an ein exotisches Tier zu gelangenEin Känguru für den Vorgarten und seltene, geschützte Affen für zu Hause? Was für die meisten Menschen erstmal absurd klingt, ist mittlerweile fast alltäglich geworden. Wie groß ist das Problem mit dem Exotenhandel – auch in Deutschland? RTL-Reporter Philipp Cerfontaine testet, wie einfach es ist, hierzulande illegal an ein exotisches Tier zu gelangen und ist auf einmal selbst eingesperrt. Wie er plötzlich mitten in den Handel mit streng geschützten List-Affen verwickelt ist und welche Konsequenzen das am Ende hat, sehen Sie im Video.Ist das Känguru der neue Hund?Ein süßer kleiner Babyaffe zum Schmusen und Spielen? Zugegebenermaßen ist die Vorstellung im ersten Moment ganz süß. Doch dann greift die Vernunft, meistens zumindest. Dass viele Menschen diese Vorstellung aber in die Realität umsetzen, ist eine traurige Entwicklung. Der illegale Handel mit exotischen Tieren boom und das auf der ganzen Welt. Vermeintlich lustige oder niedliche Videos auf Social-Media-Plattformen befeuern das zusätzlich. So wird es scheinbar völlig normal, dass winzige Äffchen in Kostüme gesteckt werden und einen Milchshake mit ihrem Besitzer trinken, oder dass ein Känguru durch den heimischen Garten hüpft. Spätestens seit der Doku-Serie „Tiger King“ hat man gesehen, dass die Möglichkeiten scheinbar grenzenlos sind. Über diverse Plattformen können Interessenten die Tiere anonym und bequem im Internet kaufen. Dabei machen sie sich häufig keinerlei Gedanken darüber, wo die Tiere herkommen und welche Qualen sie bereits erlitten haben. Eine artgerechte Haltung ist zudem nur selten gegeben. Tierschützer fordern deshalb strengere Regeln und vor allem härtere Strafen für den illegalen Handel – bisher leider mit nur wenig Erfolg.LESE-TIPP: Illegaler Tierhandel boomt in Corona-Zeiten – Affenbaby für 1.000 Euro im Internet zu kaufen



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.