Im Video: Minipferd Peabody (6 Wochen alt) fühlt sich pudelwohl mit seinen neuen FreundenMinipferd Peabody hatte es nicht leicht: Bei der Geburt war er zu klein, um die Zitzen seiner Mutter zu erreichen. Zudem war der Kiefer des Kleinen verrutscht, laufen konnte er auch nicht und alle dachten, er wäre taub und blind. Seine Mutter lehnte das Fohlen ab.Für Peabody wäre das eigentlich das Todesurteil gewesen, selbst der Tierarzt empfahl, ihn einschläfern zu lassen – doch er hatte Glück: Die US-Amerikanerin Faith Smith nahm Peabody kurzerhand auf. Und hier lebt er jetzt ein echtes Luxusleben – gemeinsam mit seinen besten Freunden, den drei Französischen Bulldoggen seiner neuen Besitzerin. Wie unzertrennlich die vier sind, zeigt unser Video.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.