Nach mehreren Alkohol- und Drogeneskapaden zog sich Jan Ullrich 2018 aus der Öffentlichkeit zurück, tauchte in seiner Heimat unter. Nun ist der einstige gefeierte Radsport-Star wieder da – und hat große Pläne.

Foto-Serie mit 20 Bildern

Alkoholskandale, Drogeneskapaden, Festnahmen: Kaum ein Sportler dominierte 2018 die Schlagzeilen wie Jan Ullrich. Dann wurde es plötzlich still um den Radstar, der 1997 die Tour de France gewann. Er begab sich in einen Entzug, versuchte danach auf Mallorca sein Leben allein in den Griff zu bekommen.

Lange war es ruhig um Jan Ullrich. Negative Schlagzeilen machte der Sportler keine mehr, gesundheitliche Updates gab es nur selten – und dann auch nicht von ihm persönlich. Nun meldet sich der ehemalige Radprofi jedoch zurück. Jan Ullrich ist wieder in seiner Heimat. „Ich bin sehr froh, wieder in Merdingen zu sein“, erzählt er „vip.de“ bei einem öffentlichen Auftritt in einem Bike-Zentrum.

Die kleine Gemeinde in Baden-Württemberg mit rund 2.500 Einwohnern will der 47-Jährige auch so schnell nicht mehr verlassen. „Ich habe richtig Lust, hier was aufzubauen. Das hier ist meine Heimat.“ Dort wurde vor fast 18 Jahren auch seine Tochter Sarah Maria geboren. Zudem habe er dort seine Freunde.

„Sehr schwere Phase“

„Ich hatte eine sehr schwere Phase“, gesteht der ehemalige Rad-Profi im Interview. Aber er blickt optimistisch in die Zukunft: „Die habe ich nun zum Glück hinter mich gebracht!“ Heute wirkt er wieder gesund und kann sogar für die Kameras lächeln.

Hinter ihm liegen einige Skandale. Die Radsport-Legende wurde 2018 nach einem Streit mit Schauspieler Til Schweiger festgenommen. Auf dem Grundstück des „Keinohrhasen“-Stars soll Ullrich randaliert und Gäste bedroht haben. Danach gab es den nächsten Ärger in einem Frankfurter Luxushotel. Dort kam es zu einem Zwischenfall mit einer Escortdame, als der ehemalige Radrennfahrer sie angriff. Er soll die 31-Jährige sogar gewürgt haben. Der nächste Gewaltkrawall folgte am Frankfurter Flughafen. Dort attackierte er einen Gastronomieangestellten. Aus Liebe zu seinen Kindern begab sich Jan Ullrich letztendlich in eine Entzugsklinik.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.