Löwen-Schnappschuss wird zur LachnummerAuf eine Safari begibt man sich meist, um seltenen Tieren in ihrer natürlichen Umgebung einmal von Angesicht zu Angesicht entgegen zu treten. Diese Hoffnung erfüllt sich für die meisten Touristen im Kruger Nationalpark in Südafrika. Als Beweis, dass sie ein Tier gesehen haben, dass man sonst nie in freier Wildbahn sehen wird, dient meist ein Schnappschuss aus dem Safari-Jeep heraus. Doch das Beweisfoto einer Löwensichtung einer Safari-Teilnehmerin aus Südafrika diente letztlich nur zur Erheiterung im Netz.Kleidung der Fotografin veränderte FotoBildunterschrift einfügenAls die Safari-Teilnehmer von einem Rudel Löwen überrascht wurden, die sich ihrem Safari-Jeep näherten, war die Zeit gekommen Fotos zu machen. Da es sich um wilde Tiere handelt, muss es schnell gehen, denn man weiß ja nie, wie lange die Tiere stillhalten und so als Fotomotiv taugen. Mit den Smartphones wurde geknipst was das Zeug hält und als sich der König der Tiere wieder in den Busch verzogen hatte, wurden die Fototrophäen begutachtet. Das Problem: Bei einer Safari-Teilnehmerin war gar kein Löwe zu erkennen, sondern ein Mischwesen: Körper Löwe, Kopf Leopard. Wie konnte das passieren? Die Lösung war schnell gefunden und sorgte bei den Safari-Teilnehmern für Erheiterung: Die Fotografin des Löparden war in ihrer Kleiderwahl wild unterwegs und entschied sich für ein Top mit Leoparden-Print, dieses Reflektierte in der Scheibe des Safari-Jeeps und projezierte so das Leo-Print auf den Löwen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.