Studie macht HoffnungSie gelten als Vorboten des Alterns: Graue Haare. Manchen macht der neue Farbton nichts aus, anderen sind die silbrigen Streifen im Haar ein Graus. Für Letztere haben wir jetzt eine kleine Hoffnung: Eine Studie hat herausgefunden, dass manche grauen Haare wieder zu schwarzen, blonden, braunen oder roten Strähnen werden können! Dabei spielen Alter und Stress eine wichtige Rolle.Vorübergehend den Ergrauungsprozess rückgängig machenDass der Ergrauungsprozess rückgängig gemacht werden kann – ohne eine Färbung beim Frisör – klingt zu schön, um wahr zu sein. Aber graue Haare können tatsächlich ihre ursprüngliche Farbe zurückerlangen – dies aber nur vorübergehend. Eine aktuelle Studie hat den wissenschaftlichen Beleg dafür. Die Ergebnisse ihrer Studie veröffentlichten Ayelet Rosenberg und ihre Kollegen in der Publikation „Quantitative mapping of human hair greying and reversal in relation to life stress“. Darin beschreiben sie die Untersuchung von 14 Männern und Frauen, die eine zweifarbige Haarfarbe hatten – also ihren normalen Haarton und graue Haare. Dabei fanden sie heraus, dass das Ergrauen der Probanden mit Stress einherging. Bei 10 der Teilnehmer erhielten die grauen Haare im Laufe der Studie ihre Farbe wieder. Die Personen, bei denen das eintrat, waren zwischen 9 und 39 Jahre alt. Nicht nur am Kopf kam die Farbe wieder durch, sondern auch an anderen Körperregionen, wie im Schambereich.Stress und Alter als entscheidende FaktorenLeider funktioniert das „Entgrauen“ nicht mehr bei Jedem. In den 20ern und 30ern ist das Ergrauen wahrscheinlich wieder umkehrbar. Wenn die Haare erstmal vollständig grau sind, dann gibt es laut den Forschern kein Zurück mehr.Das Ergrauen oder auch das Wiedererlangen der Haarfarbe hängt neben dem Alter mit Stress und Entspannung zusammen. So erlangten bei einem 35-jährigen Studienteilnehmer einige Haare ihre ursprüngliche Farbe zurück, als er zwei Wochen Urlaub hatte. Bei einer anderen Teilnehmerin ergraute eine Strähne, als sie sich von ihrem Partner trennte und unter Stress stand.Diese Studie soll mit mehreren Teilnehmern weitergeführt werden, um den Zusammenhang zwischen Ergrauen und Stress noch besser zu ergründen. (pdr)



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.