Daniela Katzenberger lässt auf Mallorca die Sau raus. Der Realitystar präsentierte sich jüngst von einer ungewöhnlichen Seite. Die 34-Jährige feierte mit ihren Freundinnen eine Bootsparty und zeigte dabei ganz bewusst ihren „Cellulitearsch“. 

Foto-Serie mit 17 Bildern

„Es war richtig toll“, schwärmt Daniela Katzenberger auf Instagram. Die Mallorca-Auswanderin bekam gerade Besuch von ihren Freunden aus Ludwigshafen. Mehrere Frauen und Männer besuchten die Katze in ihrer neuen Heimat. Die Gruppe verbrachte den ganzen Tag zusammen, mietete sich ein Boot und genoss die spanische Sonne. 

Normalerweise bewege sie sich nur in einem Umkreis von zwei, drei Kilometern, erklärte Katzenberger ihren rund zwei Millionen Fans. Sie sei manchmal blind für die Schönheiten ihrer Wahlheimat. Doch der Besuch aus Deutschland brachte sie nun dazu, die Insel von einer anderen Seite zu entdecken. Dabei hatte die TV-Blondine wohl mächtig viel Spaß. 

„Das sind ganz normale Mädels“ 

„Das geile ist nicht nur, dass die aus meiner Heimat sind, sondern dass die eben auch eine stinknormale Figur haben“, schwärmt Katzenberger explizit von ihren Freundinnen. „Das sind ganz normale Mädels und wir sind den ganzen Tag im Bikini rumgelatscht, schwimmen gegangen, waren im Meer. Es war einfach richtig schön.“

Einblick davon teilte Katzenberger dann auch bei Instagram. Hier können Sie sich einige davon anschauen. Dort veröffentlichte sie ein Boomerang-Video, auf dem sie und ihre Freundinnen sich mit dem Rücken der Kamera entgegenrichten. Alle vier Frauen tragen einen Bikini und schwingen die Hüften. „Ich fand das so geil, dass die bei dem Video mitgemacht haben“, schwärmt die Frau von Lucas Cordalis hinterher, „weil die einfach voll dazu stehen.“ Ihre Freundinnen seien „ganz normale Frauen“.

„Ich weiß, wie unretuschierte Ärsche aussehen“ 

Warum die Katze so viel nackte Haut mit ihren Liebsten präsentiert, erklärt sie ebenfalls. „Ich mache das aus einem bestimmten Grund. Ehrlich gesagt, gibt es zwei Gründe, warum ich meinen Cellulitearsch zeige“, versichert sie in einer Story. „Erstens: Ich weiß, dass fast jede Frau Cellulite hat. Ich sehe es ja. Ich gehe selbst an den Strand. Ich weiß doch, wie die unretuschierten Ärsche aussehen. Mir macht keiner was vor, ich wohne auf Mallorca“.

Zweitens sei sie auf der spanischen Insel oft von Paparazzi  umgeben, die sie ungewollt fotografieren würden. „Lieber zeige ich meinen Celullitearsch, bevor die das machen“, stellt sie klar. Sie wolle so sich selbst, aber auch ihre Fans vor unschönen Überraschungen bewahren. So seien alle darüber im klaren, wie ihr Hintern nun einmal aussehe. 



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.