Am 9. Juli 1947 gaben Queen Elizabeth und Prinz Philip ihre Verlobung bekannt. Die besondere Bedeutung ihres Verlobungsrings bleibt unvergessen.

Vor fast genau 74 Jahren, am 9. Juli 1947, wurde in Großbritannien gefeiert: Königin Elizabeth, 95, hat sich mit dem damaligen Marineoffizier Philip, †99, verlobt. Der als Prinz von Griechenland und Dänemark geborene Philip hat die zukünftige Königin 1939 zum ersten Mal getroffen, da war sie 13 Jahre alt. Ihre Beziehung gewann immer mehr an Bedeutung und es heißt, Prinz Philip habe 1946 bei König George VI um die Hand dessen Tochter angehalten. Der König stimmte zu, die Bekanntgabe wurde allerdings auf nach den 21. Geburtstag von Elizabeth geschoben.

Queen Elizabeth + Prinz Philip: Den Ring designte er

Am 9. Juli wurde die Verlobung dann endlich öffentlich gemacht – natürlich standesgemäß mit eigenem Fotoshooting am Buckingham Palast. Die Bilder des jungen verliebten Paares gingen um die Welt. An Elizabeths Finger funkelte ein Diamantenring als Zeichen ihrer Liebe, den Philip selbst designt hatte.

Der Verlobungsring von Queen Elizabeth
© Max Mumby

Der Drei-Karat-Ring fasziniert mit einem großen, runden Stein in der Mitte, der von zehn Pavé-Diamanten eingefasst ist. Die Diamanten wurden von einer Tiara wiederverwendet, die einst Philips Mutter, Prinzessin Alice von Battenberg, gehörte. Andere Steine der Tiara ließ er in ein Armband für seine zukünftige Braut einarbeiten. Ring und Armband wurden von Philip Antrobus in London angefertigt, einem Juwelier, den Prinz Philip höchstpersönlich zu diesem wichtigen Anlass beauftragte. Auch 74 Jahre später ist der Stil des Verlobungsrings nie aus der Mode gekommen, auch die Queen trägt ihren Ring noch.

Königliche Hochkaräter Royaler Schmuck (29216)

Beweis ewiger Liebe

Im November 1947 heirateten Elizabeth und Philip schließlich in der Westminster Abbey. Im vergangenen Jahr konnten sie noch ihren 73. Hochzeitstag feiern bevor Prinz Philip, Elizabeths einzige große Liebe, im April 2021 verstarb.

Verwendete Quellen: Tatler.com



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.