Frank Farian wird am Sonntag 80 Jahre alt. Als Musikproduzent feierte er vor allem in den Siebziger- und Achtzigerjahren weltweit Erfolge – und mit einem Lied von damals verdient er noch immer eine große Summe an Geld. 

Seine Lieder sind Klassiker der Popmusik und der Soundtrack einer Generation. Ob „Daddy Cool“ oder „Rasputin“: Wie am Fließband hat Musikproduzent Frank Farian jahrzehntelang tanzbare Welthits erschaffen. Welcher Hit ihm noch immer eine sechsstellige Summe im Jahr einbringt, hat der in Miami lebende Farian kurz vor seinem 80. Geburtstag der „Bild“ verraten. 

„Meine alten Hits gehen gerade auf der ganzen Welt durch die Decke. Die junge Generation hat die Songs für sich entdeckt“, erklärt Frank Farian, der seinen Runden in der Wahlheimat im kleinsten Kreis feiern möchte. Weiter erläutert der Hitmacher: „Ich verdiene an ‚Rasputin‘ heute noch rund 200.000 Euro im Jahr.“ Das Lied von Boney M. erschien im Sommer 1978.

„Kohle ist mir gar nicht wichtig“

„Während der Corona-Zeit wollten alle Boney M. hören und haben die Musik wie verrückt gestreamt“, erzählt Farian, der sich als „ein Gewinner der Pandemie“ sieht und sich seiner Ansicht nach „dafür fast schämen“ muss. Er erklärt: „Aber Kohle ist mir gar nicht so wichtig. Mir reicht ein Steak mit Bratkartoffeln.“

In dem Bericht erzählt er, dass er sein Vermögen von rund 200 Millionen Euro nun in eine Stiftung überführen wolle. Eine Million möchte er für den Kampf gegen Rassismus und Hunger spenden. „Das ist mir ein Herzensanliegen.“



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.