Berlin (dpa) – Die ZDF-Trödel-Show „Bares für Rares“ mit Horst Lichter ist am Mittwoch ab 20.15 Uhr mit Abstand die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen gewesen. Im Schnitt 4,61 Millionen (19,9 Prozent) schalteten ein.

+++ Aktuelle Promi-News +++

Dahinter lagen das ARD-Drama „Was wir wussten – Risiko Pille“, die Wiederholung eines Films von 2019 über die Markteinführung einer umstrittenen Antibabypille (2,06 Millionen/8,9 Prozent), sowie die vor 20 Jahren im Kino gestartete Komödie „Der Schuh des Manitu“ von Michael „Bully“ Herbig in der „Extra Large“-Fassung bei Sat.1 (1,48 Millionen/6,4 Prozent). Die Winnetou-Parodie gilt als der erfolgreichste deutsche Kinofilm der vergangenen Jahrzehnte.

Die in diesem Jahr ohnehin schwach gestartete RTL-Datingshow „Die Bachelorette“ verlor im Vergleich zur Vorwoche mehr als 100.000 Zuschauer: 1,15 Millionen (5,0 Prozent) sahen sich die Kuppelshow diesmal an. Reality-Konkurrenz gab es von RTLzwei: Die Show „Kampf der Realitystars“ erreichte 1,10 Millionen (4,9 Prozent).

Die Krimiwiederholung „Wilsberg: Im Namen der Rosi“ von 2011 sahen bei ZDFneo 1,06 Millionen (4,6 Prozent), den zehn Jahre alten Actionthriller „Wer ist Hanna?“ bei Kabel eins 0,96 Millionen (4,2 Prozent) und die US-Serie „Grey’s Anatomy – Die jungen Ärzte“ bei ProSieben 0,85 Millionen (3,7 Prozent).



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Email für das Verarbeiten meines Anliegens von gossipflash.de verarbeitet und gespeichert werden können.